LOGOPÄDIE AUSBILDUNG

Berufsfachschule für Logopädie

Ausbildung

Während der Logopädie Ausbildung werden Kenntnisse in medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen erworben. Hier ein Überblick über die Ausbildungsfächer in der Logopädie:

Theorie

  • Berufs- und Staatskunde
  • Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Pädiatrie
  • Neurologie, Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Aphasiologie
  • Kieferorthopädie und Kieferchirurgie
  • Phoniatrie, Audiologie und Akustik
  • Logopädie
  • Phonetik/Linguistik
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Pädagogik und Sonderpädagogik

Fachpraxis

  • Stimm- und Sprecherziehung
  • Logopädie

Exkursionen, wissenschaftliche Vorträge und kostenfreie Zusatzqualifikationen in Stimmcoaching, Lese- und Rechtschreibtherapie, neurogener Sprech-, Sprach- und Schluckstörung geben der Logopädie Ausbildung den letzten Schliff!

 

Praktische Ausbildung Logopädie: therapeutische Zentren zur Sicherstellung der praktischen Logopädieausbildung (MEDAUlogo)

An der Medau-Schule garantiert ein fester Stamm hochqualifizierten Lehrpersonals die gründliche Vermittlung von Praxiskompetenz. Dank der Integration eines sprachtherapeutischen Behandlungszentrums (MEDAUlogo) in die Ausbildungsstätte und der engen Kooperation mit dem Klinikum Coburg können alle praktischen Ausbildungsanteile vor Ort absolviert werden.

Über die dreijährige Ausbildungszeit werden vom ersten Semester an 2.100 Stunden an praktischer Ausbildung erteilt. Zunächst steht die Hospitation, also das Zuschauen bei den Therapien unter fachlicher Supervision unserer Lehrkräfte im Vordergrund. Ab dem 2. Semester beginnt die eigenständige Planung und Durchführung von Therapien, die in kleinen Gruppen mit Lehrkräften vor- und nachbereitet werden.

Im Klinikum Coburg (akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Würzburg) und in dessen angeschlossener Fachklinik für Rehabilitation und Geriatrie behandeln wir in Gruppen bis zu 6 Schülern mit einer Lehrkraft unserer Schule stationär und ambulant Patienten mit zentral bedingten Sprech-, Sprach- Stimm- oder Schluckstörungen (Aphasien, Dysarthrien und Dysphagien). Bereits in der Akutphase, unmittelbar nach dem Schlaganfall, werden wir auf Weisung der behandelnden Ärzte aktiv, diagnostizieren und behandeln bereits in der Frühphase. Das therapeutische Angebot ergänzen wir durch Informationsveranstaltungen und Fortbildungen für Betroffene, Angehörige, Erzieher/innen, Lehrer/innen und Pflegepersonal. Im Rahmen dieser Veranstaltungen erwerben und erproben unsere Schüler Kompetenzen in der Beratung und in der Wissensvermittlung über das gesamte Spektrum diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten in der Logopädie.

Die Eignungsprüfung an der Medau-Schule

Der Beginn der Logopädie Ausbildung hängt von einer bestandenen Aufnahmeprüfung ab. Die Prüfungen finden laufend statt und bestehen aus:

  • einer schriftlichen Aufgabe
  • einem persönlichen Gespräch
  • Stimm- und Artikulationsprüfung
  • Gruppen-Assessment

Bei Ausbildungsbeginn vorzulegen 

  • Führungszeugnis
  • Nachweis über eine Haftpflichtversicherung
  • Wenn vorhanden: Nachweis eines Praktikums in einem Kindergarten, einer logopädischen Praxis oder im Pflege-Bereich

Schulgeld und Finanzierungstipps

Es gibt diverse Möglichkeiten zur Finanzierung der anfallenden Ausbildungskosten. Neben dem Bundesausbildungsfördergesetz (Bafög) vergibt die Bundesregierung auch Bildungskredite, die in Anspruch genommen werden können. Ebenfalls bieten private Kreditinstitute ähnliche Bildungskredite an.

Weitere Informationen:

www.bva.bund.de

www.bafoeg.de

Ihr Info-Paket

SPANNENDE INFOS RUND UM IHRE AUSBILDUNG ZUM PHYSIOTHERAPEUTEN

MIT DER ANFORDERUNG DES INFO-PAKETS ERKLÄREN SIE SICH MIT DEN DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN VON MEDAU EINVERSTANDEN



Lernen & Wohnen auf dem Campus

Integrierte Doppelausbildung Gymnastik

Aktuelle Weiterbildungen für Physio-therapeuten